PRO-PLANTEURS ist ein Projekt, das vom Forum Nachhaltiger Kakao zusammen mit der Bundesregierung und der ivorischen Regierung umgesetzt wird. Über PRO-PLANTEURS sollen 20.000 kakaoproduzierende Familienbetriebe und ihre Organisationen in den südöstlichen Regionen der Côte d’Ivoire professionalisiert werden. Insbesondere Frauen sollen Möglichkeit erhalten, ihr eigenes Einkommen zu optimieren, und durch weitere Anbaufrüchte eine bessere Nahrungsgrundlage für die Familien schaffen. Auch soll der Kakaoanbau für junge Kakaobauern und -bäuerinnen wieder attraktiver werden und auskömmlich sein.

PRO-PLANTEURS wird in drei Regionen im Südosten der Côte d’Ivoire umgesetzt. Aktuell nehmen Kakaobauern und Bäuerinnen aus 19 Bauernorganisationen daran teil.

 

 

Die Projektregionen sind:

Abengourou (9 Genossenschaften)

Aboisso (5 Genossenschaften, 1 Dachorganisation)

Agboville (4 Genossenschaften)

Durch Einkommenssteigerung und ausgewogenere Ernährung soll sich die Lebenssituation der Familien hier verbessern.

Das Projekt hat vier inhaltliche Schwerpunkte:
1. Stärkung der Genossenschaften
  • PRO-PLANTEURS unterstützt die Genossenschaften durch Schulungen und begleitende Beratungen: So können sie ihre interne Organisation stärken und ihre Dienstleistungen für die Bauern und Bäuerinnen optimieren.
  • Frauen werden motiviert, mehr Verantwortung innerhalb der Genossenschaften zu übernehmen.
2. Nachhaltiger Kakaoanbau
  • PRO-PLANTEURS unterstützt die Kakaobauern und -bäuerinnen durch direkte Beratung und Trainings.
  • Die Schulungen werden dem jeweiligen Bedarf angepasst. Ihnen liegen die erprobten Lehrpläne der Farmer Business School (FBS) und der Fortbildungsinitiative Certification Capacity Enhancement (CCE) zu Grunde.
3. Diversifizierter Anbau und Verbesserung der Ernährung
  • PRO-PLANTEURS fördert die Diversifizierung des Anbaus. Frauen stehen hier im Mittelpunkt.
  • Das Einkommen der Frauen soll sich verbessern. Dafür werden sie unterstützt in Aktivitäten wie Produktion, Verarbeitung und Vermarktung.
  • Auch Nahrungsengpässe sollen überwunden und ganzjährige Verfügbarkeit von ausreichend und ausgewogener Nahrung sichergestellt sein.
4. Förderung gemeinsamen Lernens
  • PRO-PLANTEURS fördert den Dialog unter den Erzeugern und verbreitet Best Practices und Erfolgsgeschichten.
  • Über Dialog- und Lernplattformen, die bei den Genossenschaften angehängt werden, können Wissen und Erfahrungen an die Bauern und Bäuerinnen weitergegeben werden.

PRO-PLANTEURS hat eine Laufzeit von fünf Jahren (6/2015 bis 12/2020). Das Projektbudget in Höhe von 5 Millionen Euro wird von den drei Projektpartnern zu gleichen Teilen aufgebracht. Strategisch gesteuert und fachlich beraten wird die Umsetzung vor Ort durch zwei Ausschüsse.

PRO-PLANTEURS leistet einen Beitrag zur Umsetzung der nationalen Kakaostrategie der Côte d’Ivoire, 2QC (Quantité – Qualité – Croissance), und der Strategie CocoaAction der Weltkakaostiftung (WCF).

Ich wünsche mir, dass meine Kinder eine gute Schulbildung bekommen und dass sie ihre eigenen Kakaoplantage haben können. Damit sie fortsetzen, was ich begonnen habe.“

- Marguerite Malé, Kakaoproduzentin aus Aboisso

  • Fact Sheet

    Projekt PRO-PLANTEURS

    Download
  • Baseline Studie (ENG)

    Studie über Bauernfamilien und ihre Lebensbedingungen in PRO-PLANTEURS Region

    Download
  • Baseline Studie (FRZ)

    Studie über Bauernfamilien und ihre Lebensbedingungen in PRO-PLANTEURS Region

    Download
  • Bundesminister Gerd Müller besucht das Projekt PRO-PLANTEURS in der Côte d‘Ivoire (Pressemitteilung)

    Bundesentwicklungsminister Gerd Müller besuchte am 1. März 2017 eine Kakao-Kooperative in der Côte d’Ivoire, die über PRO-PLANTEURS beraten und gefördert wird.

    Download